Es gibt Erkenntnisse, die zeitlos sind. Eine davon ist: Nichts ist wirklich sicher. Aber es gibt Sachwerte, die auch bei wechselnden Bedingungen mehr Sicherheit bieten können als andere. Dazu zählen Immobilien.
Unser Ziel ist es, mit Immobilien Werte zu schaffen und zu vermehren.
Für die Entwicklung von Wohnbau-Projekten – dem Schwerpunkt der IMMOVATION-Unternehmensgruppe – werfen unsere Immobilien-Spezialisten einen genauen Blick auf Standorte jenseits der großen Metropolen: Gerade Groß- und Mittelstädte in Regionen mit positiver Wirtschaftsentwicklung und wachsender Einwohnerzahl verfügen über das Potenzial für nachhaltig lohnende Investition in Wohnimmobilien.

Das niedrige Zinsniveau wird auf absehbare Zeit den Kapitalmarkt bestimmen. Eine allmähliche Änderung der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) wird von Experten erst in den nächsten Jahren erwartet.
Die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands ist seit Jahren positiv und die Zahl der Erwerbstätigen ist auf einem Rekordniveau. Der deutsche Immobilienmarkt bietet daher ein vergleichsweise stabiles Umfeld für attraktive Erträge. Bis zum Jahr 2020 werden einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln zufolge jährlich 385.000 neue Wohnungen benötigt, um den Bedarf zu decken. Wir sind überzeugt, dass Immobilien für Investoren in den nächsten Jahren die Anlageform bleiben wird, die ein hervorragendes Rendite-Risiko-Verhältnis bieten kann.

Als vergleichsweise wertstabile Sachwerte empfehlen sich Immobilien als Teil jeder individuellen Vermögensentwicklung. Profitieren auch Sie mit dem Angebot ausgewählter Investitionsobjekte auf dieser Plattform von den Chancen des Immobilienmarktes und dem Know-how der IMMOVATION-Unternehmensgruppe!

Management

Aufsichtsrat

Dr. Heidemarie Krüger
(Vorsitzende),
geboren am 18. November 1954, ist promovierte Diplom Soziologin. Seit über 20 Jahren berät sie mittelständische und große Unternehmen bei der Personal-Beschaffung.
Volker Wehrmann LL.M.
(stellv. Vorsitzender),
geboren am 01. Mai 1969, ist Jurist (2. Staatsexamen). Ergänzende Studiengänge schloss er als Master of Laws sowie als Executive Master of Business Administration ab. Im Jahr 2002 erhielt Volker Wehrmann die Zulassung als Rechtsanwalt. 2003 gründete er die Kanzlei Jäkel & Wehrmann in Frankfurt/Main, in der er bis heute tätig ist. Seine Schwerpunkte sind das Immobilienrecht, das Erbrecht sowie das Vertragsrecht.
York Hilgenberg
(stellv. Vorsitzender),
geboren am 04. März 1956, ist Diplom-Kaufmann.
Nach seiner Tätigkeit als Prüfungsleiter in der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse GmbH, Frankfurt, führt er seit 1989 die Kanzlei Hilgenberg als selbstständiger Steuerberater.

Vorstand der IMMOVATION AG und Immokles AG

Lars Bergmann, geboren am 06. Mai 1964, studierte Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Sein Studium schloss er 1993 erfolgreich als Diplom-Kaufmann ab. Bereits seit 1988 ist Lars Bergmann mit der Vermittlung von Immobilien und Kapitalanlagen in Immobilien befasst. Lars Bergmann gründete 1996 die IMMOVATION Kapitalanlagenvertriebs GmbH.

Seit der Umwandlung in die IMMOVATION Immobilien Handels AG im Jahr 2002 ist er Finanz-Vorstand. In dieser Funktion ist er für die Bereiche Konzeptionen und Strategien, Rechnungswesen, Vertrieb & Marketing sowie das Finanz-Management von Bauprojekten verantwortlich.

Erweitertes Führungsgremium

Für das professionelle Management der vielfältigen Herausforderungen wird der Vorstand der IMMOVATION AG heute durch ein Team aus Fachleuten des Unternehmens ergänzt. Das erweiterte Führungsgremium legt Grundsätze fest, trifft wichtige Entscheidungen und stellt richtungsweisende Weichen, die gemeinsam verantwortet werden.

Das Führungsgremium besteht aus fünf Mitgliedern. Neben dem Vorstand der IMMOVATION AG, Dipl.-Kfm. Lars Bergmann, gehören dem Gremium die Prokuristen und Geschäftsführer mehrerer Tochterfirmen an.
v.l.n.r.: Dipl.-Kfm. Lars Bergmann (Vorstand IMMOVATION AG), Dipl.-Ing. Sascha Engelmann M. Sc. (Prokurist, u.a. Geschäftsführer GLOBAL CONZEPT GmbH), Bankfachwirtin Manuela Schreiber (Prokuristin, Geschäftsführerin iCapital Consulting & Vertriebsgesellschaft mbH), Dipl.-Oek. Eugen Hollstein (Center Manager, Salamander-Areal), Immobilienfachwirt Carsten Borchert (Leitung Research & Globalverkauf IMMOVATION AG).

Unternehmensgruppe

Das Geschäftsmodell der IMMOVATION-Unternehmensgruppe basiert auf einem breit gefächerten Leistungsangebot rund um die Immobilie. Im Zentrum der Geschäftstätigkeit steht die Entwicklung klassischer Wohnungsbauprojekte sowie der An- und Verkauf (Handel) und das Bestandsmanagement von Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Perfekte Zusammenarbeit:

"Alle Wohnbauprojekte werden mit eigenen Tochtergesellschaften unter dem Dach der Unternehmensgruppe entwickelt."

Wertschöpfung rund um die Immobilie

Seit dem Jahr 2002 wurde die IMMOVATION AG zu einer Unternehmensgruppe mit 18 Firmen entwickelt. Bis auf die IMMOVATION AG erfüllen die einzelnen Gesellschaften jeweils spezifische bzw. projektbezogene Aufgaben. Ihre Geschäftsfelder entsprechen der vollständigen Wertschöpfungskette der Immobilienbranche: Angefangen vom Objekt-Research und -Ankauf, gegebenenfalls erforderliche Bautätigkeiten inklusive Projektmanagement, über die Immobilien-Verwaltung bis hin zum Verkauf der Objekte.

Kernaufgaben innerhalb der Unternehmensgruppe erfüllen die GLOBAL CONZEPT GmbH und die ex ante GmbH. Die GLOBAL CONZEPT ist zuständig für Architektur, Projektierung und Realisierung aller Bauprojekte und die ex ante GmbH ist Verwalterin und Facility Managerin des gesamten Immobilienbestandes.
Die 2014 gegründete Immokles AG erfüllt wesentliche Funktionen in den Bereichen Ankauf, Projektierung, Revitalisierung, Sanierung, Verwaltung und dem strukturierten Verkauf von Immobilien-Liegenschaften.

Effizient und kostenminimierend

Der einfache Zugriff auf das unternehmensinterne Know-how eines eingespielten Teams aus rund 90 Mitarbeitern mit allen erforderlichen Kompetenzen der Immobilienbranche bietet entscheidende wirtschaftliche Vorteile. Das gemeinsame Management aller Firmen ermöglicht schnelle Entscheidungen und eine optimale Koordinierung und Steuerung der einzelnen Aufgabenbereiche. Die Firmen der Unternehmensgruppe arbeiten als effizientes Netzwerk, mit dem die Kosten auf ein Minimum reduziert werden können.
Nutzen Sie die Expertise der IMMOVATION-Unternehmensgruppe und investieren Sie in Wohnimmobilien mit einer attraktiven Rendite-Perspektive. 

Realisierte Projekte

Herausragende Beispiele für die besonderen Chancen für Investoren, sind die Revitalisierung des Salamander-Areals in Kornwestheim und die Konversion einer Teilfläche der ehemaligen Jägerkaserne in Kassel.

Referenzen

Immobilien-Projekt Kornwestheim (Baden-Württemberg)

Wohngebäude am Salamander-Areal
Das Grundstück mit der Stadtvilla grenzt direkt an das historische Salamander-Areal in Kornwestheim bei Stuttgart. Die Lage am revitalisierten Industriedenkmal bietet eine außergewöhnlich hohe Lebensqualität. Neben Kindergärten und verschiedenen Einzelhandelsgeschäften bietet ein neu gebauter REWE-Lebensmittelmarkt fast alles für den täglichen Bedarf. Besonders vorteilhaft ist die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr: Von der S-Bahn-Haltestelle direkt vor dem Salamander-Areal fahren künftige Bewohner zum Beispiel in nur ca. 12 Minuten bis Stuttgart – ideale Voraussetzungen für Pendler.

Der Neubau mit 9 Eigentumswohnungen an der Salamanderstraße / Bebelstraße verfügt über Wohnflächen von ca. 49 m² bis ca. 58 m². Die zeitgemäße Ausstattung bietet viele Annehmlichkeiten: eine energiesparende Bauweise, einen Aufzug, Heizung mit Nahwärme, Fußbodenheizung, videoüberwachte Haustür, Glasfaseranschluss, teilweise elektrische Rollläden, einen gemeinsamen Fahrradraum und vieles mehr. Alle Wohnungen wurden bereits vor Baubeginn verkauft.

Immobilien-Projekt Kornwestheim (Baden-Württemberg)

Salamander-Areal – Revitalisierung eines Industriedenkmals
Das Salamander-Areal in Kornwestheim war die Keimzelle und bis zu ihrem wirtschaftlichen Niedergang die Produktionsstätte der Schuhe der Marke Salamander. Ende 2009 erwirbt eine Projektgesellschaft der IMMOVATION AG das Industriedenkmal mit einer Gesamtgrundstücksfläche von ca. 41.000 m² und ca. 90.000 m² Bruttogeschossfläche. Die positive Chancen-Risiko-Analyse im Vorfeld des Kaufs hat sich bestätigt: Das Konzept der IMMOVATION mit einer Mischung aus Wohnen, Dienstleistung und Einzelhandel hat sich als wirtschaftlich tragfähig erwiesen.

Bis auf wenige kleine Restflächen wurden alle freien Flächen des Industriedenkmals an Dienstleister, Büros und Einzelhändler vermietet. Für das Land Baden-Württemberg als Hauptmieter wurde bis Ende 2017 auf über 30.000 Quadratmeter Fläche das neue Grundbuchzentralarchiv abschnittsweise eingerichtet. Darüber hinaus wurden Miet-Loftwohnungen geschaffen, eine Kindertagesstätte gebaut und acht Stadtvillen mit 64 Eigentumswohnungen errichtet. In der letzten Revitalisierungsphase sind seit 2016 weitere 121 Eigentumswohnungen, fünf Gewerbeeinheiten und ein REWE-Lebensmittelmarkt entstanden. Alle Wohnungen wurden bereits vor ihrer Fertigstellung verkauft.

Immobilien-Projekt Kassel (Hessen)

Wohnungsbau auf ehemaliger Kasernenfläche
Steigende Immobilienpreise und Mieten machen das Wohnen auch in Kassel immer teurer – gute Voraussetzungen für Investitionen in neue Wohnimmobilien. Ende Juli 2009 kaufte die IMMOVATION AG ein Teilgrundstück und zwei denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Jägerkaserne in Kassel. Die Lage im Stadtzentrum, die Nachbarschaft zu einem Landschaftspark am Schloss Schönfeld und die gute Infrastruktur in einem der ältesten Stadtteile Kassels machen das Gebiet zu einer besonders begehrten Wohnlage.

In einem ersten Bauabschnitt sind auf dem Areal zunächst vier Stadtvillen mit 28 Eigentumswohnungen errichtet worden. Darüber hinaus sind durch Umbau der beiden denkmalgeschützten Gebäude 29 Wohnungen entstanden. In einem zweiten Bauabschnitt wurden außerdem weitere drei Stadtvillen mit 24 Eigentumswohnungen fertiggestellt. Alle 81 Wohnungen sind verkauft.

Immobilien-Projekt Kassel (Hessen)

Wohnungen in denkmalgeschütztem Kasernengebäude
Die Vorzüge einer zentralen Stadtlage sind selten mit dem Wunsch nach einer ruhigen Wohnlage gut in Einklang zu bringen. Bei diesem Sanierungsprojekt ist das anders. Der sogenannte „Beckett-Flügel“ liegt sehr attraktiv an der Samuel-Beckett-Anlage, einer kleinen Grünanlage, die aus dem ehemaligen Exerzierplatz der früheren Kasernenanlage hervorgegangen ist. Ärzte, Apotheken, Kreditinstitute, Dienstleister, eine vielfältige Gastronomie und der ÖPNV sind zu Fuß erreichbar.

Das denkmalgeschützte Kasernen-Gebäude wurde saniert und zu 51 Mietwohnungen umgebaut. Für die Ausstattung wurden hochwertige Materialien verwendet. So wurden z.B. Echtholzfenster eingesetzt und die Fußböden mit Parkett ausgelegt. Die Wohnungen sind barrierefrei zugänglich und verfügen über Balkone und teilweise Dachterrassen. Das Konzept fand großen Anklang – die Wohnanlage ist im Rahmen der regulären Fluktuation seit 2010 stets voll vermietet.