IMMOVATION AG schüttet zum 14. Mal Rendite für Genussrechte aus

Kassel, 27.08.2018 – Rund 2,4 Millionen Euro überwies die IMMOVATION AG im Juli diesen Jahres an seine fast 2.000 privaten Geldgeber. Seit 14 Jahren schüttet der Immobilien-Projektentwickler die Rendite für seine Genussrechte regelmäßig aus.

Private Kapitalanleger konnten sich seit Emissionsbeginn im Jahr 2004 mit der Zeichnung von Genussrechten am Unternehmenserfolg der IMMOVATION-Unternehmensgruppe beteiligen. Insgesamt rund 95 Millionen Euro an Kapital und Zinsen flossen nach Angaben des Immobilien-Unternehmens bisher bis zum 31. Juli 2018 an die Anleger aller drei Genussrechtstranchen zurück.

Die Geldgeber der IMMOVATION AG können sich auch in Zeiten der Niedrigzinsen freuen: Wer die Genussrechte gezeichnet hat, profitiert jedes Jahr von einer vergleichsweise hohen Rendite. Anleger der dritten Genussrechtstranche erhalten Zinsen in Höhe von 6,0 Prozent p.a.. Die Zeichnung neuer Genussrechte ist jedoch nicht mehr möglich. Der Projektentwickler konzentriert sich aktuell auf maßgeschneiderte Investmentangebote für institutionelle Kapitalgeber.

Wohnungsbau-Projekte in Dresden und Kassel

Zwei Anleihen der Immokles AG, einer Immobilien-Gesellschaft der IMMOVATION-Unternehmensgruppe, wurden bisher vollständig im Rahmen einer Privatplatzierung von institutionellen Investoren gezeichnet. „In Zeiten anhaltend niedriger Zinsen sind Investitionen in Immobilien deutscher Großstädte und in deren Peripherie für viele Investoren eine gefragte Anlage-Alternative“, so Lars Bergmann, Vorstand der IMMOVATION AG.

Als Beispiele nennt Bergmann die nächsten großen Wohnungsbau-Projekte des Unternehmens: „Lingner Altstadtgarten“ in Dresden und „Park Schönfeld Carree“ in Kassel. Auf einer Fläche von ca. 98.000 Quadratmetern plant der Projektentwickler in einem ersten Bauabschnitt den Bau von 1.000 Miet- und Eigentumswohnungen im Stadtzentrum Dresdens. „Weitere 2.000 Wohnungen können auf dem Grundstück an der Altstadt in den nächsten Jahren in weiteren Bauabschnitten entstehen“, so Bergmann. Auf der Fläche einer ehemaligen Kaserne in der Mitte Kassels will die IMMOVATION rund 450 Miet- und Eigentumswohnungen bauen. Nachdem die Bebauungspläne für beide Vorhaben von den städtischen Gremien beschlossen wurden, plant Bergmann nach Erhalt der Baugenehmigungen mit beiden Vorhaben im ersten Halbjahr 2019 zu beginnen.


IMMOVATION AG – Wertschöpfung mit Immobilien

Die IMMOVATION-Unternehmensgruppe kauft, verkauft, projektiert und baut Wohn- und Gewerbe-Immobilien in Deutschland. Darüber hinaus verwaltet die IMMOVATION-Unternehmensgruppe einen umfangreichen Bestand aus Wohn- und Gewerbeimmobilien. Beispiele für realisierte Projekte der IMMOVATION-Unternehmensgruppe sind die Revitalisierung des Industriedenkmals Salamander-Areal in Kornwestheim sowie die Konversion eines ehemaligen Kasernengeländes in Kassel. Die zweite Säule der Unternehmenstätigkeit ist die Konzeption individueller Beteiligungen für institutionelle Investoren, die in den Immobilienmarkt Deutschland investieren möchten.